Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Interessierte,

Das Forum ist nur teilweise öffentlich zugänglich.
Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte:
https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=35&t=16697

Interview mit Piet Westdijk (Psychiater), der das Absetzen von Psychopharmaka unterstützt

Eine Sammlung von Artikeln, die über wissenschaftliche, politische und wirtschaftliche Hintergründe der Behandlung von seelischen Leiden mit Psychopharmaka berichten.
Antworten
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 19766
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Interview mit Piet Westdijk (Psychiater), der das Absetzen von Psychopharmaka unterstützt

Beitrag von padma » Donnerstag, 25.07.19, 14:02

hier ein sehr lohnendes Video-Interview zum Absetzen, insbesonders von Neuroleptika. https://youtu.be/utJ7HqaqX28

Piet Westdijk begleitet/unterstützt seine Patienten beim Ausschleichen, auch bei Diagnosen wie Schizophrenie und bei jahrzehntelanger Neuroleptikaeinnahme.

Er empfiehlt sogar 10% Reduktionen, allerdings jeweils von der Ursprungsdosis aus (wir sind da ja noch vorsichtiger).
Er beantwortet auch Fragen wie: " Was tun, wenn mein Arzt, nicht möchte, dass ich absetze?", "Was tun, wenn beim Absetzen Krisen auftreten?".

Ein insgesamt sehr differenziertes, ermutigendes Video, mit immer wieder der Aufforderung, nicht aufzugeben.

Hier der dazugehörige Film: https://youtu.be/Gbq-dFqOp8Y

liebe Grüsse,
padma

beides gefunden von Marcilie

Antworten