Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

EX -IT statt Ex In "Wege aus der Psychiatrie

Neuigkeiten rund um das Forum. Veranstaltungshinweise.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1424
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3303 Mal
Danksagung erhalten: 3729 Mal

EX -IT statt Ex In "Wege aus der Psychiatrie

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 04.08.18, 14:33

EX- IT: Wege aus psychiatrischen Abhängigkeiten

Referent: Matthias Seibt, Psychopharmaka-Berater im BPE

Samstag, 25. August 2018, von 11-18 Uhr

Hannover, Pavillon am Raschplatz

EX-IT will raus aus der Psychiatrie und nicht rein. Das Projekt soll ein Wegweiser und Ratgeber sein, um für sich selbst verantwortlicher und freier zu leben. Wie können auf Dauer weniger bis gar keine Psychiatrie Aufenthalte mehr nötig werden? Gibt es überhaupt persönliche Einflussmöglichkeiten darauf und wenn ja: Wieso werden sie von der Psychiatrie nicht selbst vermittelt?

Die BARMER/GEK stellte 2011 bei der Auswertung ihrer Versichertendaten fest, dass über 20% der Entlassenen aus der Psychiatrie innerhalb von 3 Monaten wieder eingewiesen wurden und 42% in einem Zeitraum von 2 Jahren wieder in der Psychiatrie landen. Drehtürpsychiatrie - wie kann man die stoppen? Welche individuellen Möglichkeiten gibt es? Auch die vielen scheinbar harmlosen Sozialhelfer kommen auf den Prüfstand: Was bringen sie?

Themenschwerpunkte des Seminars:

§ Bilanz der Psychiatrie: Risiken und Nebenwirkungen

§ Selbstbestimmung, Verantwortung und Fremdbestimmung

§ Strategien der Selbsthilfe und persönliche Lösungen suchen

§ individuelle Einfahrt in die Psychiatrie durchschauen und verändern (EX-IT)

§ Patientenverfügung, Vollmacht, Persönliches Budget



I ndividuelle, vertrauliche Beratung rund um den Ausstieg aus der Psychiatrie:

EX-IT Telefon 0234 / 640 51 02, Mittwoch 11 - 14 Uhr,

Das Seminar ist kostenlos, um allen eine Teilnahme zu ermöglichen.
Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt, ebenso für Getränke.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Deshalb bitte anmelden! (bis 20. 8. 2018)
bei Maria: tel.: 015115367361 oder per mail: mariamatzel@aol.com

Drei weitere derartige Seminare in Bremen, Nürnberg und Augsburg.
findet Ihr unter http://ex-it.info/vertiefungstage.html
Das Bremer Seminar ist allerdings leider schon heute gewesen, ich bekam die Info jetzt erst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinapadmaMurmelineinandoutFlummi
► Text zeigen

Antworten