Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Interview zu meinen Alternativen

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Antworten
Offene Reise
Beiträge: 71
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Offene Reise » Dienstag, 13.03.18, 11:34

Hallo liebe Foris,

#Mutmachleute hat ein Interview mit mir veröffentlicht, in dem wir über das sprechen, was mir alternativ hilft.

http://mutmachleute.de/borderline-leben ... in-ist-ok/

Freue mich wie immer über Feedback! :)

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 6):
LinLinaOliverFlummipadmaMurmelineArianrhod
Meine Erfahrungsberichte
Ein Jahr nach dem Absetzen
Update: zwei Jahre danach
Drei Jahre nach dem Absetzen (Update) NEU!

Radio-Reportagen nachzuhören
Wiedersehen mit Lukas (SWR) Mein Erfahrungsbericht zwei Jahre nach den Medikamenten
Wie wirksam sind Psychotherapien? (Dlf Kultur) Ergänzung zur Sendung im SWR2

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Ich bitte euch um Verständnis, dass meine PN-Funktion ausgeschaltet ist. Euch allen viel Kraft und Ausdauer!

Eva
Beiträge: 2017
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1860 Mal
Danksagung erhalten: 3032 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Eva » Dienstag, 13.03.18, 11:58

Hallo Lukas!

Schöner Bericht, gute Einstellung - und mutig zudem.

Grüße von Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 6):
LinLinaOffene ReisepadmaMurmelineFlummiKatharina
Im Januar 2018 waren Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.
Anfang Juli 2018 wegen schwerer Insomnie dann 100 mg Trimipramin, es folgen Nebenwirkungen, die mich zum Absetzen veranlassen.
23.08.18: 75 mg, nun weiter ca. alle 5 Tage 1/2 Tablette = 12,5 mg weniger
06.09.18: 50 mg Trimi. erreicht - gehe nun langsamer vor. Wieder so gut wie kein Schlaf.
23.09.18: (vorläufige?) Kapitulation: Trimi. auf 75 mg aufdosiert.

Flummi
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag, 21.09.17, 17:19
Hat sich bedankt: 1249 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Flummi » Donnerstag, 15.03.18, 20:14

Hallo,

ich habe auch bei Mutmachleute mitgemacht:
http://mutmachleute.de/polymorph-psycho ... formieren/

Liebe Grüße,
Claudia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flummi für den Beitrag (Insgesamt 5):
MurmelineOliverOffene ReiseArianrhodpadma
Meine Signatur
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1459
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3391 Mal
Danksagung erhalten: 3795 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Arianrhod » Freitag, 16.03.18, 13:52

Offene Reise und Flummi - DAAAAAAnke.
Eure Interviews machen wirklich Mut,

Ihr zeigt , um das Aristoteles- Zitat abzuwandeln, dass ihr viel mehr seid als die Summe eurer Symptome. :)

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 6):
OliverFlummiLinLinapadmaKatharinaGwen
► Text zeigen

Offene Reise
Beiträge: 71
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Offene Reise » Samstag, 17.03.18, 16:27

Hey Claudia,

was du im Interview so schön gesagt hast, sehe ich auch so - ich habe es mit Krisen (und Problemen) zu tun. Ob dahinter eine Krankheit steckt, ist für mich keine ausgemachte Sache...

Das freut mich, Arian :)

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 3):
ArianrhodFlummipadma
Meine Erfahrungsberichte
Ein Jahr nach dem Absetzen
Update: zwei Jahre danach
Drei Jahre nach dem Absetzen (Update) NEU!

Radio-Reportagen nachzuhören
Wiedersehen mit Lukas (SWR) Mein Erfahrungsbericht zwei Jahre nach den Medikamenten
Wie wirksam sind Psychotherapien? (Dlf Kultur) Ergänzung zur Sendung im SWR2

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Ich bitte euch um Verständnis, dass meine PN-Funktion ausgeschaltet ist. Euch allen viel Kraft und Ausdauer!

Flummi
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag, 21.09.17, 17:19
Hat sich bedankt: 1249 Mal
Danksagung erhalten: 934 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Flummi » Donnerstag, 22.03.18, 10:17

Hallo Lukas,

vielen Dank! Ja, es dauerte lange, dahinter zu kommen, aber es macht mehr Sinn für mich, auch wenn ich andere betrachte.

Dir alles Gute!

Claudia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flummi für den Beitrag (Insgesamt 2):
KatharinaOffene Reise
Meine Signatur
► Text zeigen

Anikke
Beiträge: 648
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 1488 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Anikke » Donnerstag, 22.03.18, 18:53

liebe Claudia, lieber Lukas,
ich war sehr berührt von euren interviews. vielen dank fürs teilen.
ich finde es ziemlich cool, dass ihr beide das Wort Krankheit für die Seele nicht stimmig findet. so geht es mir auch.
liebe grüße anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 5):
KatharinaFlummiinandoutOffene Reisepadma
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5695
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6630 Mal
Danksagung erhalten: 5784 Mal

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Katharina » Donnerstag, 22.03.18, 19:03

Hallo!


Kurz aber deutlich:

JA !

Und Danke vielmals !
Aus der Seele gesprochen.

Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
FlummiOffene Reise
► Text zeigen

Offene Reise
Beiträge: 71
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interview zu meinen Alternativen

Beitrag von Offene Reise » Dienstag, 27.03.18, 14:53

Hey,

bei mir hat es, wie bei dir Claudia, auch lange gedauert, bis ich mich für andere Sichtweisen geöffnet habe. ;)

Es tut gut von anderen zu hören, dass sie sich auf ähnlichen Wegen befinden. Von daher danke euch Anikke und Katharina!

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69padma
Meine Erfahrungsberichte
Ein Jahr nach dem Absetzen
Update: zwei Jahre danach
Drei Jahre nach dem Absetzen (Update) NEU!

Radio-Reportagen nachzuhören
Wiedersehen mit Lukas (SWR) Mein Erfahrungsbericht zwei Jahre nach den Medikamenten
Wie wirksam sind Psychotherapien? (Dlf Kultur) Ergänzung zur Sendung im SWR2

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Ich bitte euch um Verständnis, dass meine PN-Funktion ausgeschaltet ist. Euch allen viel Kraft und Ausdauer!

Antworten