Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

 ! Nachricht von: Oliver
Es findet momentan eine Online Befragung statt (auf Englisch), wenn ihr könnt: bitte überlegt Euch, ob ihr teilnehmen wollt: Online-Befragung von Mitgliedern von Peer-Selbsthilfegruppen Erfahrungen beim Entzug von Antidepressiva


Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon vor der Anmeldung im Forum viel darin gelesen und viel erfahren.
Es ist erschütternd und ermutigend zugleich!
Ich habe Angst vor dem Kampf der mir eventuell bevorsteht.

Ich nehem seit 2010 Duloxetin 60 mg wegen einer Angsterkrankung und Depression.
2019 habe ich es erfolgreich ausgeschlichen und fühlte mich endlich wieder wie ich selbst!!!

Im Herbst 2019 passierte eine Retraumatisierung und weil ich meine kleine Tochter nicht alleine lassen konnte,
bin ich nicht in eine Klinik, sondern habe 3 Monate eine Stationsäquivalente Behandlung zu Hause gemacht.

Seitdem nehmen ich Duloxetin 120 mg und Quetiapin 100 mg unretadiert.
2020 habe ich Duloxetin auf 60 mg reduziert.

Jetzt möchte ich das Quetiapin ausschleichen.
Meine Psychaterin hat mir 10 % Schritte empfohl.
Ich soll die 100 mg und 75 mg im Wechsel nehmen.

Also habe ich mir einen Plan ausgedacht, wie ich mit teilbaren 100 mg und unteilbaren 25 mg Tabletten
auf einen wöchentlichen Durchschnitt von 90 mg komme.
Funktioniert das so?
Sollte ich nicht besser jeden Tag die gleiche Dosis nehmen?

Ich habe in der Apotheke nachgefragt, es gibt angeblich keine teilbaren 25 mg Tabletten.
Dabei habe im Forum davon gelesen. Von welchem Hersteller gibt es welche?

Ich freue mich auf eure Unterstützung!

Vielen Dank für diese Forum und das Wissen darum, nicht alleine zu sein.

Liebe Grüße Wiebke

Vielen Dank für dies
Zuletzt geändert von Annanas am 19.03.2021 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Nutzername im Titel ergänzt, MedName korrigiert
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
Annanas
Moderatorenteam
Beiträge: 7670
Registriert: 25.01.2016 19:41
Hat sich bedankt: 2588 Mal
Danksagung erhalten: 2488 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von Annanas »

Hallo Wiebke :) ,

willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander. Mit der Anmeldung hast du dich für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen entschieden.

Im Forum ist der Selbsthilfeaspekt zentral. Es ist sehr wichtig, dass du dich bemühst, dir selbstständig die wichtigsten Informationen anzueignen. Wenn du in den nachfolgenden Verlinkungen nicht fündig wirst, benutze bitte auch die Suchfunktion (rechts oben auf der Seite - Lupensymbol).

Bitte beachte, dass im Forum keine medizinischen Ratschläge gegeben werden. Du entscheidest dich selbstverantwortlich, ob du etwas von den Erfahrungen anderer Betroffener umsetzen möchtest.

Auch Teammitglieder sind keine medizinischen oder psychologischen "Berater", "Profis", "Fachleute" oder "Experten"! Wie alle anderen Teilnehmer auch, sind sie selbst Betroffene oder Angehörige und beteiligen sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Antidepressiva ein: Infoartikel: Ausschleichen von Antidepressiva und Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Neuroleptika ein: Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen Umgang mit dem Entzug und Gesundheit. Eine Übersicht über ausgewählte Themen findest du unter Was finde ich wo im Forum? Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruß zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag klicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe dann etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.

Dein Thread befindet sich aktuell in der Rubrik "Hier bist du richtig". Sobald du im Forum "angekommen" bist, wird er von einem Moderator in die passende Rubrik Antidepressiva absetzen/ Benzodiazepine absetzen/ Neuroleptika absetzen verschoben.

Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüße von Anna
Vorgeschichte:
► Text zeigen

Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016 (1999 - 2007 Paroxetin 20 mg)
► Text zeigen
06.05.21 10 Kügelchen (ca. 3,0 mg)
Mein Thread: viewtopic.php?p=409341#p409341

Hinweis:
Meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und gründen sich auf Erfahrungswerten - meinen eigenen und denen anderer Betroffener sowie den wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

auch von mir willkommen.

Ich hoffe, du konntest die Retramatisierung mittlerweile verarbeiten.
Jetzt möchte ich das Quetiapin ausschleichen.
Meine Psychaterin hat mir 10 % Schritte empfohl.
Ich soll die 100 mg und 75 mg im Wechsel nehmen.
10 % Schritte ist schon mal gut. Die Empfehlung die Dosis tageweise zu wechseln ist allerdings nicht gut. Das ZNS brucht eine täglich gleiche Dosis, das wären im ersten Schritt 90 mg.
Ich habe in der Apotheke nachgefragt, es gibt angeblich keine teilbaren 25 mg Tabletten.
Dabei habe im Forum davon gelesen. Von welchem Hersteller gibt es welche?
Das stimmt, teilbare 25 mg Tabletten gibt es nicht. Wr stellen hier daher unsere Dosierungen selbst her. Infos dazu findest du in den links, die Anna :) dir eingestellt hat.

Bei Quetiapin kommt die Wasserlösemethode oder auch das Abwiegen mit einer Feinwaage in Frage.

Wie nimmst du das Quetiapin, einmal am Tag oder auf mehrerer Einnahmen verteilt?

Duloxetin nimmst du weiter? Möchtest du das perspektivisch auch wieder ausschleichen?
Es kann sein, dass wenn du Quetiapin reduzierst, die NW von Duloxetin stärker durchkommen

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Annanas und hallo Padma,

herzlichen Dank für eure Antwort!

Zu den Fragen von Padma:

Das Duloxetin nehme ich am Morgen und das Quentiapin um 20.00 Uhr,
damit ich dann hoffentlich gegen 22.00 Uhr gut einschlafen kann.

Langfristig möchte ich das Duloxetin auch wieder ausschleichen.

Ja, ich habe von den beiden Methoden gelesen und gehofft, dass es erstmal auch einfach so irgendwie geht.
Ich werde mich jetzt damit auseinandersetzen, welche Methode mir einfacher erscheint!

Ich bin so froh, dass ich mich angemeldet und gefragt habe!
Es hat sich nachdem was ich hier über das Absetzen von Quentiapin gelesen habe,
nicht richtig angefühlt, eine täglich wechselde Dosis einzunehmen.

Liebe Grüße Wiebke

PS
Ich wollte dir eingentlich mit den Zitaten antworten, so wie du mir geantwortest hast.
Aber noch ist es mir nicht gelungen. Ich habe den Button ( " ) zwar ausprobiert,
hatte dann aber den ganzen Text und war verwirrt.
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

100 mg unretardiertes Quetiapin zum Einschlafen ist schon ein Hammer :shock: . Da werden zumeist 25 - 50 mg genommen. Wenn du beim Ausschleichen stärkere Schlafprobleme bekommen solltest, wäre es zu überlegen, dann zunächst Duloxetin weiter zu reduzieren.
Ich werde mich jetzt damit auseinandersetzen, welche Methode mir einfacher erscheint!
Ich würde dir raten, zunächst die Wasserlösemethode zu versuchen. Die liest sich etwas kompliziert ist aber wirklich ganz einfach. Du brauchst dafür nicht viel und sie ist nicht so "störanfällig".
Ich wollte dir eingentlich mit den Zitaten antworten, so wie du mir geantwortest hast.
Aber noch ist es mir nicht gelungen. Ich habe den Button ( " ) zwar ausprobiert,
hatte dann aber den ganzen Text und war verwirrt.
Dieser Button zitiert immer den ganzen Text. Das was nicht zitiert werden soll, muss dann rausgelöscht werden.

Ich benutze zumeist diese Methode viewtopic.php?p=226761#p226761

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Padma,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Ich habe eben eine 100 mg Tablette mit dem Messer zermahlen und in 50 ml lauwarmen Wasser aufgelöst.
10%, also 5 ml ml habe ich mit einer Spritze abgenommen.
Getrunken habe ich es noch nicht.
Ich wollte noch bis 21.00 Uhr warten.

Es tut wirklich sehr gut, dass ich mich durch dich begleitet fühle!

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

es ist besser nicht gleichzeitig auf eine Methode umzustellen und zu reduzieren. Erst umstellen und dann ein paar Tage später reduzieren.
Jetzt hast du es wohl schon eingenommen, also schauen wir mal, wie es für dich funktioniert.

Soweit es in meinen Kräften ist, unterstütze ich hier gerne.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Padma,

ich hatte eine gute Nacht, bin nur sehr müde heute morgen.

Ich nehme schon seit zwei Wochen wechselnd 100 mg und 75 mg ein.
Ich hatte einen wöchentlichen Durchschnitt von 625 mg, also 89,29 mg täglich.

Wenn ich den Rest meiner 3 Woche jetzt 90 mg nehme,
bleibt der wöchentliche Durchschnitt von 625 mg gleich.

Du hast mich gut auf den Weg gebracht, dankeschön!!!

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

gerne. :D
Wenn ich den Rest meiner 3 Woche jetzt 90 mg nehme,
bleibt der wöchentliche Durchschnitt von 625 mg gleich.
Die Woche mit den wechsenden Dosierungen kannst du bei den vier Wochen nicht mitzählen, das war ja zusätzlicher Stress für das ZNS.
Ich würde ab jetzt mindestens 4 Wochen bei den 90 mg bleiben.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Guten Morgen Padma,

ich lese, dass du 3 mg in 6 Jahren ausgeschlichen hast.

Ich habe nach gerechnet,
wenn ich 10 % pro 4 Wochen reduziere,
dann bräuchte ich 400 Wochen, also ca. 8 Jahre!

Kann das sein?

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
Svenja
Beiträge: 50
Registriert: 03.10.2019 21:52
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von Svenja »

Liebe Wiebke,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Auch ich habe leider schon sehr lange "Duloxetin-Erfahrung".

Als du es 2019 abgesetzt hast, wie lange hat es gedauert bis zur Retraumatisierung? Ich habe in der Vergangenheit mehrere Absetzversuche von 30 mg auf null hinter mir. Nach 3 spätestens nach 4 Monaten saß ich wieder in der Depressionsfalle. Und alles ging von vorn los.

GsD fand ich 2019 das Forum und ich reduziere jetzt wie es hier empfohlen wird. Die 10 % beziehen sich immer auf die jeweils aktuelle Dosis. 10 % alle 4-6 Wochen ist ein Erfahrungswert. Das Absetzen läuft aber bei jedem sehr individuell. Ist man noch im Hochdosisbereich, dann können auch größere Schritte vertragen werden. Je niedriger man kommt, desto kleinschrittiger muss man werden. Ich vertrage 10 % überhaupt nicht mehr. Schon 5 % sind sehr anstrengend. Daher kann dir hier leider niemand sagen, wie lange der Absetzprozess dauern wird.

Liebe Grüße
Svenja
1998 erste Depression - Tiefenpsychologische Therapie - keine Medikamente
1999 geheiratet, Geburt der Kinder: 2000 und 2002
2005 mittelschwere Depression - Mirtazapin und Venlaflaxin
2006 Depression - Verhaltenstherapie - Mirtazapin und Duloxetin
Im weiteren Verlauf Mirtazapin abgesetzt. Duloxetin 30 mg - etliche Absetzversuche gescheitert- erneute Depression wenn nicht schnell genug wieder eindosiert
2013 Lamotrigin soll Duloxetin ersetzen - funktioniert nicht - Lamotrigin wieder abgesetzt
2017: MBSR-Kurs, seitdem tägliche Meditation

bis 02.10.2019: 30 mg Duloxetin
ab 03.10.2019: 27 mg - keine Symptome
ab 24.11.2019: 24,3 mg - nach ca. 3 Wochen Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme, hält ca. 2 Wochen an
ab 24.01.2020: 23,1 mg - nach 2 Wochen sehr gereizt, schlechte Laune, übersteigertes Schmerzempfinden, hält den ganzen Februar an
ab 30.05.2020: 22,0 mg - 4. bis 6. Woche: Schlafprobleme, kein Appetit, innere Unruhe, Angst
ab 25.08.2020: 21,4 mg - so gut wie keine Absetzsymptome
ab 23.09.2020: 20,7 mg
ab 20.11.2020: 20,0 mg - 4. Woche: 2 Nächte Schlafprobleme
ab 01.01.2021: 19,3 mg
ab 12.02.2021: 18,6 mg - ab der 4. Woche Konzentrationsstörungen, ab der 5. Woche erhebliche Schlafprobleme, Gewichtsverlust, nach der 9. Woche allmählich besser
wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Liebe Svenja,

vielen Dank für deine Nachricht.

Bei mir waren es 5 Monate und es gab zwei Ereignisse hintereinander,
bevor die Ängste wieder losgingen. Ich kann den Tag benennen.
Ich habe es darauf zurückgeführt,
aber vielleicht wäre es auch ohne diese Vorfälle passiert.

Da ich jetzt erstmal das Quentiapin absetzen möchte,
bleibe ich unverändert bei 60 mg Duloxetin.
Das wäre dann erst der nächste Schritt
und das würde nochmal so viele Jahre dauern.
Insgesamt min. 15 Jahre.
Irgendwie unvorstellbar.

Ich wünsche Dir Kraft und alles Gute bei Deiner Reduzierung!

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

Ich habe nach gerechnet,
wenn ich 10 % pro 4 Wochen reduziere,
dann bräuchte ich 400 Wochen, also ca. 8 Jahre!
Nein, solange wirst du nicht brauchen. Rein rechnerisch käme man nie ans Ziel, wenn man immer 10 % der letzten Dosis reduziert. Aber irgendwann springt man ab. Wann genau, ist bei jedem unterschiedlich.

Ich habe extrem lange gebraucht, das ist jetzt keine durchschnittliche Zeit.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Padma,

danke für Deine Antwort!
padma hat geschrieben: 21.03.2021 22:54 Nein, solange wirst du nicht brauchen. Rein rechnerisch käme man nie ans Ziel, wenn man immer 10 % der letzten Dosis reduziert. Aber irgendwann springt man ab. Wann genau, ist bei jedem unterschiedlich.
Das entspannt mich etwas, vielen Dank!

Ich habe noch eine Frage,
wie kann ich mich für eine Nachricht bedanken?

Bei dir war der Button nur beim erstan Mal da
und bei Svenja ist er gar nicht da.

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23972
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13773 Mal
Danksagung erhalten: 8611 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Wiebke, :)

wenn der Daumen hoch Button nicht da ist, dann ist es ein Fehler im System. Normalerweise befindet er sich in der Symbolleiste oben an jedem Beitrag, ganz recht.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 6402
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 4885 Mal
Danksagung erhalten: 3241 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von Straycat »

Hallo Wiebke,

auch von mir Willkommen im Forum :)

Wenn du am Mobiltelefon liest, kann es sein, dass dir der "Daumen Hoch" Button nicht direkt angezeigt wird. Dann musst du auf den Button mit den drei Punkten ... (rechts oben beim Beitrag) klicken und dann siehst du alle Optionen (auch "Daumen Hoch" für Danke).

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Cat,

herzlichen Dank, jetzt hat es funktioniert!

Wie ich gelesen habe, bist du auch auf einem langen Weg.
Ich wünsche Dir auch Kraft und alles Gute!

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
wsmk
Beiträge: 8
Registriert: 17.03.2021 17:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: wsmk: Quetiapin 100 mg ausschleichen

Beitrag von wsmk »

Hallo Padma,
padma hat geschrieben: 22.03.2021 18:48 wenn der Daumen hoch Button nicht da ist, dann ist es ein Fehler im System. Normalerweise befindet er sich in der Symbolleiste oben an jedem Beitrag, ganz recht.
Ja, jetzt war der Button plötzlich überall da.
Und das "zitieren" klappt auch prima nach deiner Anleitung, danke!

Ich möchte dir und allen für die Zeit und das Interesse danken,
die Ihr aufwendet um mich auf meinem Weg zu unterstützen.

Liebe Grüße Wiebke
Angsterkrankung und Depression
Von 2010 bis 2019 Duloxetin 60 mg
Seit 2019 Duloxetin 60 mg und Quentiapin 100 mg,
wegen schwerer Ängste und Schlaflosigkeit

Quentiapin 100 mg ausschleichen
3.3.2021 625 mg wöchentlich, durch Wechsel von 75 mg und 100 mg
19.3.2001 Umstellung auf Wasserlösmethode 90 mg
Antworten