Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Bunnetta: wie richtig NL (Perphenazin, Risperidon) absetzen oder vlt eine Exceltabelle

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Bunnetta
Beiträge: 0
Registriert: Freitag, 11.01.19, 20:16

Bunnetta: wie richtig NL (Perphenazin, Risperidon) absetzen oder vlt eine Exceltabelle

Beitrag von Bunnetta » Freitag, 11.01.19, 21:02

Hallo, könnte jemand mir mit dem NL-Absetztplan helfen? Vlt hat jemand für mich eine Exceltabelle
:frust:
Neuroleptika Perphenazin 2x10mg täglich morgens und mittags und Risperidon täglich 1x2 mg abends
1 Antidepressiva Escitalopram 5 mg

Ich fange mit der letzten Neuroleptika an.
Perphenazin morgens 10 mg und nachmittags 10 mg

10 % bezieht sich auf die täglichen Gesammtdosis von 20 mg?
Oder erst eine Tablette von 10 mg runter dosieren? Danach noch eine Tablette?
Wie reduziere ich richtig?
100%-90%-70%-60%-50% Schritten von 100 % (10 mg) ausgehend?

Ich habe Schwierigkeiten diesen Absetztplan zu verstehen. :(
Kann jemand mir einen Absetztplan erstellen? oder gibts schon im Forum. Ich habe gesucht und nichts gefunden.
LG Bunnetta
Zuletzt geändert von padma am Samstag, 12.01.19, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Lithium
Beiträge: 342
Registriert: Freitag, 22.06.18, 22:47

Re: wie richtig NL absetzen oder vlt eine Exceltabelle

Beitrag von Lithium » Freitag, 11.01.19, 22:32

Hi Bunetta,

also als Beispiel für eine Exceltabelle (das müsste man mit minimalen Excel Erfahrung schon hinbekommen):

Spalte A ist das Datum, Spalte B Ist die Ausgangsdosis (10 für beispielsweise 10mg). Dann ziehst du Spalte A und B für 4 oder 6 Wochen nach unten. In Spalte A steht dann das fortlaufende Datum und in Spalte B immer die 10.

Dann trägst du bei der Zeile in Spalte B mit dem Datum des ersten geplanten Absetzschrittes die Formel ein:

=B1-(B1x0,1)

Hier sollte das erste Ergebnis 9 sein. Und 9 sollte dann auch für 4 bzw. 6 Wochen auch immer neben dem Datum stehen. Das nächste Ergebnis nach 8 bzw. 12 Wochen sollte 8,1 sein.

B1 kann hier natürlich auch B2 oder so sein. Je nachdem wo dein erster Absetztag im Worksheet eben ist.

Und die Formel kannst du dann mit dem jeweiligen Datum praktisch unendlich nach unten ziehen. Wenn du alles richtig machst hast du für jeden Tag die richtige Menge. Und du müsstest nur einmal eine Formel eingeben.

Wenn du Probleme hast schreib einfach. Evenruell könnte ich dir dann auch ein Exceltemplate erstellen.

Liebe Grüße

Lithium :)
► Text zeigen
Einnahmedauer: 16 Jahre
Ausgangsdosis: 45mg Mirtazapin
Aktuell:
13.05.2019 10,5mg Mirtazapin

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17843
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44378 Mal
Danksagung erhalten: 23066 Mal

Re: Bunnetta: wie richtig NL (Perphenazin, Risperidon) absetzen oder vlt eine Exceltabelle

Beitrag von padma » Samstag, 12.01.19, 18:38

hallo Brunetta, :)


auch von mir willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander.

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Bitte lies dich aber zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Antidepressiva ein: Infoartikel: Ausschleichen von Antidepressiva


Bitte lies dich aber zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Neuroleptika ein: Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen "Umgang mit dem Entzug" und "Gesundheit". Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruss zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag clicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.


Zu deinem Anliegen:

Warum hast du diese Psychopharmaka bekommen? Das wäre noch wichtig zu wissen.
Perphenazin morgens 10 mg und nachmittags 10 mg

10 % bezieht sich auf die täglichen Gesammtdosis von 20 mg?
Oder erst eine Tablette von 10 mg runter dosieren? Danach noch eine Tablette?
Die 10 % beziehen sich auf die Gesamtdosis.
Du kannst beide Tabletten gleichmässig reduzieren, also als erstes morgens und abends jeweils 9 mg einnehmen. Oder du reduzierst zunächst die Tablette (morgens oder abends) auf die du am ehestens verzichten kannst.

Falls du z.B. Schlafprobleme hast, kann es sinnvoll ein, zunächst nur morgens zu reduzieren.
Wie reduziere ich richtig?
100%-90%-70%-60%-50% Schritten von 100 % (10 mg) ausgehend?
Wir empfehlen 10 % der letzten Dosis als Anhaltswert. Manche können etwas schneller reduzieren, manche nur noch langsamer.
Bei 20 mg Gesamtdosis wäre das z.B. 20 - 18 - 16,2 - 14,6 - 13,2 usw.

Absetzverläufe sind alle individuell. Es macht daher keinen Sinn vorab einen genauen Absetzplan zu erstellen. Du brauchst dafür auch keine Excel Tabelle (wenn du Spass daran hast, kannst du in einer deinen Verlauf dokumentieren.

Wenn du Schwierigkeiten mit dem Errechnen der Dosis hast, können wir dir helfen.

Bist du dir sicher, dass du 10 mg Tabletten hast? Ich finde nur welche mit 8 mg. Schau bitte nochmal nach.


Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüsse
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
mückeUlulu
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Antworten