Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

 ! Nachricht von: Oliver
Es findet momentan eine Online Befragung statt (auf Englisch), wenn ihr könnt: bitte überlegt Euch, ob ihr teilnehmen wollt: Online-Befragung von Mitgliedern von Peer-Selbsthilfegruppen Erfahrungen beim Entzug von Antidepressiva


Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

montreal: seroquel prolong

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
montreal
Beiträge: 4
Registriert: 11.07.2018 14:42

montreal: seroquel prolong

Beitrag von montreal »

Kann mir jemand sagen, ob Seroquel Prolong gegen extreme Antriebslosigkeit und Stimmungstief wirkt?
Zuletzt geändert von Gwen am 11.07.2018 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Name im Titel ergänzt zur besseren Übersichtlichkeit im Forum
Gwen
Beiträge: 1935
Registriert: 12.01.2017 12:31
Hat sich bedankt: 491 Mal
Danksagung erhalten: 1201 Mal

Re: montreal: seroquel prolong

Beitrag von Gwen »

Hallo montreal,
Willkommen hier im Forum.

Wir sind ein psychopharmaka-kritisches Selbsthilfeforum und unterstützen uns hier gegenseitig beim Absetzen der Medikamente.

Hier findest Du Infos, was das Forum ist und was nicht:
viewtopic.php?t=1811#p9954

Viele Grüße Gwen
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: 0 mg!!

[spoil]Diagnosen: schwere rezidivierenden Depressionen seit der Kindheit, teilweise mit Angst-/ Panikattacken

Medikamente:
1999 Lorazepam (Bedarf), Opipramol (extreme Müdigkeit), Wechsel zu Paroxetin ca 2005 abgesetzt (selbständig langsam mit Seroxat-Suspension reduziert nach schlechten Erfahrungen beim Kaltenzugsversuch im KKH)

2008/09(?) Rückfall, Citalopram 20mg
irgendwann Wechsel auf Escitalopram 10mg
zwischendurch wg Schwangerschaft auf 2,5mg reduziert, nach der Geburt schwere postpartale Depression. 1 Woche Diazepam im AllgemeinKKH. Dank Beratung von "Schatten und Licht eV" eine Mutter-Kind Station gefunden. Zu Anfang Lorazepam als Bedarf und Escitalopram wieder 10mg.

03/2016 5mg Starke Kopfschmerzen und Müdigkeit
04/2016 6mg Besser. Jedoch seit Monaten erschöpft und müde
17.01.17 5,4mg. Lange Stabilisierungsphase. Es geht mir richtig gut. Viel Bewegung. Deutlich weniger Müdigkeit, viel fitter und ausgeglichener als sonst
09.04.17 3,5mg Übermut -> Kopfschmerzen, müde, Gliederschmerzen...
24.04.17 4mg stabiler! Dann EBV-Infektion - lange Erholungsphase
12.07.17 3,5mg
01.09.17 3,0mg
17.11.17 2,5mg
31.01.18 2,25mg
12.03.18 2,0mg
06.04.18 Omega3 (EPA+DHA=1200mg)
09.04.18 Magnesium 360mg

....
Zwischenschritte fehlen gegen Ende
Seit Ende Mai 2019 auf Null[/spoil]
Clarissa
Beiträge: 4212
Registriert: 24.08.2014 18:37
Hat sich bedankt: 646 Mal
Danksagung erhalten: 1288 Mal

Re: montreal: seroquel prolong

Beitrag von Clarissa »

Hallo montreal,

kurz meine Erfahrungen mit Seroquel prolong: nein und nein. Eher im Gegenteil.

VG von Clarissa.
► Text zeigen
montreal
Beiträge: 4
Registriert: 11.07.2018 14:42

Re: montreal: seroquel prolong

Beitrag von montreal »

Hallo Clarissa,

vielen Dank für Deine Nachricht. Ich bin zur Zeit auf Pregabalin gegen starke Ängste, möchte dieses Medi
aber langsam ausschleichen, da es merkwürdig depressiv macht . Das Absetzen in kleinen Schritten ist nicht
so einfach, da sich dann irgendwie (besonders nach dem Aufwachen) die Ängste extrem verstärken.

Deswegen möchte ich mit Seroquel gegensteuern. Nicht gerade die beste Option, doch brauche ich momentan ein
Medikament, weil mein Allgemeinzustand sehr schlecht ist.
Grüsse Montreal :roll:
Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 6431
Registriert: 04.05.2017 17:43
Hat sich bedankt: 4249 Mal
Danksagung erhalten: 2007 Mal

Re: montreal: seroquel prolong

Beitrag von Ululu »

Hallo Montreal,

möchtest du vielleicht etwas mehr von dir erzählen ?

Mit so wenig Infos ist es sehr schwer, dir einen Rat zu geben.

willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander.

Dies hier ist jetzt dein persönlicher thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Bitte lies dich aber zunächst in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von .... ein.. Du findest sie hier:.... Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen "Umgang mit dem Entzug" und "Gesundheit". Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst.Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic ... 46&t=15035


Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruss zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag clicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.app.php/rules

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe etwas Geduld.


Wir wünschen dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüsse
das ADFD Team
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Antworten