Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: wir sind bisher noch nicht zu einer tragfähigen Lösung gekommen und müssen unseren Aufnahmestopp daher leider länger als geplant aufrecht erhalten.

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Mittwoch, 29.08.18, 11:40

Hallo liebe Claudia,
deinen Thread habe ich auch schon mitverfolgt und wünsche dir viel Erfolg beim Absetzen! Immer schön langsam angehen die Sache :)

Seit dem Wochenende merke ich, dass ich viele wirre Gedanken im Kopf habe, sehr lebhaft träume und unglaublich zerstreut bin. Ob das jetzt vom Absetzen kommt oder von der Umstellung Urlaub -> Arbeit...ich weiß es nicht. Werde es weiterhin beobachten.
Ist zur Zeit Vollmond? Oder geht es auf den Vollmond zu? Ohne esoterisch klingen zu wollen - ich habe da immer ein reges Traumleben...
Ich werde weiter berichten und wünsche euch bis dahin einen schönen Tag.
Eure
Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag (Insgesamt 3):
Daniel89GuglhupfGiraffe
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Giraffe
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag, 16.08.18, 19:58
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Giraffe » Mittwoch, 29.08.18, 17:42

Hallo Tapira🙂
Das mache ich.
Schön das Du auch schon in meinem Thread vorbei geschaut hast🙃
Also der Mond ist schon sehr rund/voll im Moment kann schon sein,beaobachten😉

Allen einen schönen gemütlichen Abend🤗LG Claudia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Giraffe für den Beitrag:
Tapira
Signatur :party:

Escitalopram 10mg genommen von Oktober 2015 wegen Depressionen und Angststörung.

Oktober 2015-Dezember 2015 Tagesklinik.
Danach ging es mir wieder besser,hat echt viel geholfen mit anderen Betroffenen zu sprechen.

Bis Ende Juni 2018 10mg Escitalopram beibehalten.

Anfang Juli 2018 angefangen von 10mg auf 7,5mg jeden zweiten Tag ca.6 Wochen,keine Synthome.

Nächster Schritt von 7,5mg auf 5mg jeden zweiten Tag,nach 4 Tagen schlimme Absetzsynthome,Schwindel,Angst,Unruhe,lebhafte Träume,müde und geschafft.

Den Weg in diesem Forum hat mir dann die Augen geöffnet das es viel zu schnell war.
Ich habe mir eine Feinwaage besorgt.

Wieder hochdosiert auf 7,5mg jeden Tag,nach 3 Wochen stabil.

Ich nehme zusetztlich seitdem Magnesium,Omega 3 und Vitamin D3 zu mir.

Seit 2.10.2018 nächster Schritt von 7.5mg auf 7mg
Nach 3 Tagen leichte Unruhe am morgen und etwas Schwindel.
7.10.2018 keine Synthome mehr
14.10.2018 starker Schwindel
15.10.2018 alles wieder gut
13.11.2018 6,5 mg
15.11.2018 Schwindel,Kopfdruck,Übelkeit
20.11.2018 alles wieder gut
25.12.2018 6mg
26.12.2018 Schwindel
27.12.2018 Übelkeit
8.1.2019 alles wieder gut
5.2.2019 5,5mg
9.2.2019 etwas Übelkeit
10.2.2019 lebhafte Träume und etwas Unruhe am morgen
12.2.2019 alles gut
26.3.2019 5mg ab und zu Schwindel,lebhafte Träume
11.5.2019 4,5mg

Was mir gut bei Schwindel,Kopfdruck hilft ist Pfefferminzöl,hilft mir auch prima bei Kopfschmerzen. :party2:

Guglhupf
Beiträge: 657
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 14:26
Hat sich bedankt: 701 Mal
Danksagung erhalten: 1675 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Guglhupf » Mittwoch, 29.08.18, 23:00

Hallo Tapira :)

hab deinen Post bei mir gelesen - liest sich wirklich sehr ähnlich :) dann stehen wir das gemeinsam durch.

Liebe Grüße
Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Guglhupf für den Beitrag:
Tapira
Meine Signatur
► Text zeigen
- bei Bedarf Magnesium
- Passionsblumentee zur Milderung entzugsbedingter NW
- Mönchspfeffer
- reines Lavendelöl

"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher."

suisse
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:17

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von suisse » Freitag, 31.08.18, 13:32

Tapira hat geschrieben:
Mittwoch, 29.08.18, 11:40
Seit dem Wochenende merke ich, dass ich viele wirre Gedanken im Kopf habe, sehr lebhaft träume und unglaublich zerstreut bin. Ob das jetzt vom Absetzen kommt oder von der Umstellung Urlaub -> Arbeit...ich weiß es nicht. Werde es weiterhin beobachten.
Ist zur Zeit Vollmond? Oder geht es auf den Vollmond zu? Ohne esoterisch klingen zu wollen - ich habe da immer ein reges Traumleben...
Hallo Tapira,
lebhafte Träume und zerstreut sein kenne ich auch nur zu gut vom An- bzw. Absetzen des ESC.
Wie fühlst du dich aktuell?
LG Anna
Aktuelle Dosierung: 1,7 mg Escitalopram
► Text zeigen

Ululu 69
Moderatorenteam
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Samstag, 01.09.18, 17:53

Hallo Tapira,

ich glaube, wir haben im Moment abnehmenden Mond.
:)
Das mit den lebhaften Träumen habe ich auch immer, bei jedem Absetzschritt.
:(
Ich habe im Moment ein blaues Schienbein, weil ich im Traum einen Angreifer abwehren musste und leider auch im wahren Leben zugetreten habe und dabei die Kante der geöffneten Balkontür getroffen habe. :o

LG Ute
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Samstag, 01.09.18, 19:04

Hallo Anna, hallo Ute,
hmm, ich bin weinerlich, das Einkaufen heute hat mich enorm mitgenommen (zu viele Reize, aber es war auch eine brillante Idee um 12 Uhr mittags einkaufen zu gehen... *hust*).
Habe dann den ganzen Nachmittag geschlafen und jetzt gehts wieder besser ;)

Schlafen geht mal besser, mal schlechter, insgesamt träume ich viel von Einbrechern und so nem Blödsinn, obwohl ich mich in der Wohnung sehr sicher fühle...

Ute, du machst ja Sachen! Aber gut zu wissen dass es nicht nur mir so geht! Hast du auch Erfahrungen mit Schlafwandeln? Das habe ich in meiner Kindheit ganz extrem “betrieben”...

Liebe Grüße
Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag:
Ululu 69
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

suisse
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:17
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von suisse » Samstag, 01.09.18, 23:06

Liebe Tapira,

tut mir leid zu hören, dass es dir schlechter geht, aber denke daran, es ist nur eine Phase im Zuge des Absetzens... da reagieren wir empfindlich auf viele Dinge.
Verliere nicht den Mut, auch wenn es in diesen Phasen schwer ist! Wir packen das gemeinsam!!!!

LG Anna

@Ute: Oha, dass habe ich noch nicht geschafft... bisher bin ich immer nur schreckhaft und völlig neben der Spur aufgewacht. Gute Besserung für dein Knie!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor suisse für den Beitrag:
Tapira
Aktuelle Dosierung: 1,7 mg Escitalopram
► Text zeigen

Guglhupf
Beiträge: 657
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 14:26
Hat sich bedankt: 701 Mal
Danksagung erhalten: 1675 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Guglhupf » Samstag, 01.09.18, 23:47

Hallo ihr Lieben :)

Ute :) was stellst du denn an :D meine Schwester war als Kind eine sehr aktive Schlafwandlerin. :bettzeit: Eines nachts saß sie plötzlich auf dem Mülleimer im Badezimmer und dachte das wäre das WC :rotfl: ich konnte sie noch rechtzeitig aufwecken und runterzerren ehe ein Malheur passiert ist :D ich selbst total verschlafen, wollte nur kurz was trinken, gehe ins finstere Bad und auf einmal sitzt die da :rotfl: :roll:

LG Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Guglhupf für den Beitrag:
Tapira
Meine Signatur
► Text zeigen
- bei Bedarf Magnesium
- Passionsblumentee zur Milderung entzugsbedingter NW
- Mönchspfeffer
- reines Lavendelöl

"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher."

Ululu 69
Moderatorenteam
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14605 Mal
Danksagung erhalten: 8151 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 02.09.18, 18:04

Hallo Anna,

:rotfl: :rotfl:

Das kann ich toppen.

Als mein Sohn vier war, sind wir umgezogen.
Ich wurde in der ersten Nacht in der neuen Wohnung von Geräuschen wach und habe meinen Sohn in der neuen Abstellkammer gefunden. :shock:
Es war allerdings nicht mehr rechtzeitig. Ich musste wischen.
:rotfl: :rotfl:

Sorry Tapira, für die Zweckentfremdung deines Threads.

:hug: :hug:

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
TapiraGuglhupf
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Sonntag, 02.09.18, 20:04

Nahahahahahahaha, Ute ich verzeihe dir!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag:
Ululu 69
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Dienstag, 04.09.18, 8:57

Hallo zusammen,
es sieht so aus, als wäre meine Periode im Anmarsch (leider extrem unzuverlässig bei mir...). Eventuell könnte das meine Schlafschwierigkeiten erklären.
Es ist auch so, dass ich seit dem Absetzen immer weniger Schilddrüsenmedikamente benötigen, dh. die Dosis wird derzeit dauerhaft nach unten angepasst und immer, wenn ich wieder in so eine Phase innerlicher Unruhe und Schlafprobleme komme, gehe ich zum Doc und wir testen mal was der Wert so rausgibt. Meistens bin ich dann in eine leichte Überfunktion gerutscht.
Eventuell ist es mal wieder Zeit dafür :)
(Ich muss hier etwas ausholen - ich hatte seit meinem 16. Lebensjahr ein Lipödem, was die Arbeit der SD auch behindern kann; vor 2 Jahren habe ich mich operieren lassen und seit ich nun das AD absetze, habe ich das Gefühl, die SD wird wieder aktiver, eventuell benötige ich am Ende gar keine Medikamente mehr...das wäre doch mal was!)
Ansonsten ist es aktuell so, dass der September bei mir irgendwie vollgepackt ist und ich öfter außer Haus schlafen muss als ich das eigentlich möchte. Ich bin irgendwie bedient mit wegfahren, aber es stehen halt noch Feiern und Familienfeste an. Ich hoffe, der Oktober/November wird dann ruhiger.
Ich freue mich wahnsinnig auf den Herbst - weder mein Hund noch ich sind Sommerkinder und genießen es, wenn es kühler wird :)
Euch allen einen schönen Tag!
Tapira
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 17894
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 22822 Mal
Danksagung erhalten: 29379 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Jamie » Dienstag, 04.09.18, 9:07

Hallo Tapira, :)

Der Herbst ist auch meine Lieblingsjahreszeit und das nicht, weil ich da Geburtstag habe.
(Mein Geburtstag ist mir relativ egal).

Ich mag den Wind, die bunten Blätter, die frische klare Luft und nirgends ist das Licht "lichtvoller" als in dieser Zeit, wie ich finde.
Damit verbunden mag ich auch das Kuschelige: Sich mit Kaffee / Tee und einem Keks auf die Couch verkrümeln, in eine warme Decke kuscheln...

Abgesehen davon ist das Mögen des Herbsts (und Winters) auch meiner schweren Sonnen- und Wärmeunverträglichkeit geschuldet und ich kann endlich dann rausgehen am Tag, wann ich Lust habe und muss nicht drüber nachdenken, irgendwo auf der Straße in der Hitze zu kollabieren oder geröstet zu werden.

Ich hoffe du kommst gut durch den trubeligen September :group:

Viele Grüße
Jamie
Zuletzt geändert von Jamie am Dienstag, 04.09.18, 9:23, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Tapira
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Dienstag, 04.09.18, 9:12

Hallo Jamie,
ja, das Einkuscheln auf dem Sofa mit einem Tee...herrlich!
Ich sehe solche Wochenenden unter Leuten immer als "positive" Herausforderung (oder ich versuche es zumindest) - gesellschaftsfähig und sozial zu sein und offen für Gespräche mit anderen und gleichzeitig auf mich zu achten, mich zurückzuziehen, wenn es nötig wird. Gar nicht so einfach ;)
Dann sind wir immerhin schon Zwei, die sich auf die kühlere Jahreszeit freuen :)
Liebe Grüße
Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieUlulu 69
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Ululu 69
Moderatorenteam
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14605 Mal
Danksagung erhalten: 8151 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Dienstag, 04.09.18, 9:33

Hallo Tapira,

ich reihe mich da ein.

Es ist herrlich, wie gemütlich der Herbst ist.
:)
Gerade nach so einem Megasommer.

Ich genieße es, mich endlich im Bett wieder zudecken zu können. Ich hatte die Bettdecke diesen Sommer komplett aus dem Bett verbannt.

Allerdings habe ich mir gleich mal Rückenschmerzen und jetzt auch noch eine Erkältung eingefangen.
Naja, man kann ja nicht alles haben.
:D

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
Tapira
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

suisse
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:17
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von suisse » Dienstag, 04.09.18, 18:38

Hallo Tapira,

ich reihe mich ebenfalls ein und drücke fest die Daumen, dass du den trubeligen September gut übersteht!

LG Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor suisse für den Beitrag:
Tapira
Aktuelle Dosierung: 1,7 mg Escitalopram
► Text zeigen

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Mittwoch, 05.09.18, 13:33

Hallo ihr Lieben,
danke, danke, wird schon irgendwie werden. Jetzt am Wochenende steht schon wieder die nächste Reduktion an (auf 0,8mg), zumindest laut Plan. Ich muss aber mal schauen, ob ich das so durchziehe oder ob ich noch warte, bis wir wieder zurück sind (wir verreisen ja über's Wochenende, wiedermal mit sportlicher Aktivität in den Bergen - wobei mich das meist nicht triggert.) Ich halte euch auf dem Laufenden :)
Liebe Grüße
Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69suisse
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 14502
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 15004 Mal
Danksagung erhalten: 14266 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Murmeline » Mittwoch, 05.09.18, 20:56

Grüß mir die Berge und hab einen schönen Urlaub! Ich fahre in Kürze ans Meer, aber ich habe fest vor, bald auch mal einen Urlaub in den Bergen zu verbringen - wie früher im Sommer bei den Großeltern.

Grüße, Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 2):
TapiraUlulu 69
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Mittwoch, 05.09.18, 21:05

Liebe Murmeline,
gerne grüße ich die Berge von dir :)
Ans Meer zieht es mich auch oft, aber weniger im Süden sondern eher so Nordsee...
Wir wohnen so nah an der Grenze zu Österreich, da bietet es sich einfach an, öfter einen Abstecher in die Berge zu machen :)
Urlaub bei den Großeltern klingt nach einer schönen Erinnerung!
Liebe Grüße
Tapira
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Giraffe
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag, 16.08.18, 19:58
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Giraffe » Mittwoch, 05.09.18, 21:38

Hallo Tapira🙂

Ich wünsche Dir auch einen schönen Urlaub und mache nur das was Dir gut tut und Freude bereitet.

Du schaffst das👍

Liebe Grüße Claudia☀
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Giraffe für den Beitrag:
Tapira
Signatur :party:

Escitalopram 10mg genommen von Oktober 2015 wegen Depressionen und Angststörung.

Oktober 2015-Dezember 2015 Tagesklinik.
Danach ging es mir wieder besser,hat echt viel geholfen mit anderen Betroffenen zu sprechen.

Bis Ende Juni 2018 10mg Escitalopram beibehalten.

Anfang Juli 2018 angefangen von 10mg auf 7,5mg jeden zweiten Tag ca.6 Wochen,keine Synthome.

Nächster Schritt von 7,5mg auf 5mg jeden zweiten Tag,nach 4 Tagen schlimme Absetzsynthome,Schwindel,Angst,Unruhe,lebhafte Träume,müde und geschafft.

Den Weg in diesem Forum hat mir dann die Augen geöffnet das es viel zu schnell war.
Ich habe mir eine Feinwaage besorgt.

Wieder hochdosiert auf 7,5mg jeden Tag,nach 3 Wochen stabil.

Ich nehme zusetztlich seitdem Magnesium,Omega 3 und Vitamin D3 zu mir.

Seit 2.10.2018 nächster Schritt von 7.5mg auf 7mg
Nach 3 Tagen leichte Unruhe am morgen und etwas Schwindel.
7.10.2018 keine Synthome mehr
14.10.2018 starker Schwindel
15.10.2018 alles wieder gut
13.11.2018 6,5 mg
15.11.2018 Schwindel,Kopfdruck,Übelkeit
20.11.2018 alles wieder gut
25.12.2018 6mg
26.12.2018 Schwindel
27.12.2018 Übelkeit
8.1.2019 alles wieder gut
5.2.2019 5,5mg
9.2.2019 etwas Übelkeit
10.2.2019 lebhafte Träume und etwas Unruhe am morgen
12.2.2019 alles gut
26.3.2019 5mg ab und zu Schwindel,lebhafte Träume
11.5.2019 4,5mg

Was mir gut bei Schwindel,Kopfdruck hilft ist Pfefferminzöl,hilft mir auch prima bei Kopfschmerzen. :party2:

Tapira
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51

Re: Tapira: Endspurt Escitalopram absetzen

Beitrag von Tapira » Freitag, 07.09.18, 20:59

Hey ihr,
ohhhh ist das anstrengend...Urlaub mit anderen, ziehe mich nachher gleich mal zurück, sind mir schon zu viele Stimmen durcheinander, zu viele Themen, einfach zu viele Reize, da kuschele ich mich lieber mit meinem Hund ins Bett und mache die Augen zu :)
Das zum Thema „auf mich aufpassen“...
Alles Liebe
Tapira
Aktuelle Dosierung: 0,45mg Escitalopram in Tropfenform
► Text zeigen

Antworten