Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Gøtzsche aus Cochrane-Board entlassen!

Allgemeine Diskussion über psychische Störungen, ihre Behandlung und alles Verwandte.
Antworten
carlotta
Beiträge: 3300
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10
Hat sich bedankt: 7424 Mal
Danksagung erhalten: 7652 Mal

Gøtzsche aus Cochrane-Board entlassen!

Beitrag von carlotta » Sonntag, 23.09.18, 13:14

Hallo,

ich lege mal einen separaten Thread an, weil das ein Riesenthema ist, da Prof. Gøtzsche, Mitbegründer des Nordic Cochrane Centres, kürzlich mit knapper Mehrheit aus dem Cochrane-Verwaltungsrat geschmissen wurde. Gøtzsche hat sich immer wieder auch für unsere Sache sehr verdient gemacht, indem er offen und unverblümt Pharma-Machenschaften und Verbindungen zur Wissenschaft benannt ebenso wie die Gefahren von Psychopharmaka (und anderen Medikamenten) immer wieder thematisiert hat.

Eine kritische Stellungnahme zu einer Cochrane-Veröffentlichung zu HPV-Impfstoffen, die Gøtzsche als unvollständig und zu industriefreundlich einstufte, weil u. a. eine Reihe von Risiken und Nebenwirkungen unter den Tisch fielen, wurde ihm wohl aktuell zum Verhängnis.

Cochrane hat sich ja auf die Fahnen geschrieben, unabhängige Metaanalysen zu veröffentlichen, um Patienten vor unsicheren medizischen Behandlungen zu schützen. In Gøtzsches Augen hat man wohl zunehmend zu industriefreundlich agiert. Diese Kritik ist allerdings auch Sponsoren der Einrichtung missfallen, wie aus dem Artikel hervorgeht:
http://www.sciencemag.org/news/2018/09/ ... co-founder

Das CEP (das sich sehr für unsere Belange in Sacheb PP-Kritik einsetzt) stärkt in einer Stellungnahme Gøtzsche den Rücken:
http://cepuk.org/2018/09/19/cep-express ... sor-peter/

Dort ist auch ein Link zu einer Stellungnahme von Prof. Gøtzsche persönlich zu finden.

Er ist übrigens nicht der erste, der wegen seines unermüdlichen Einsatzes für die Patienten und gegen die Industrie-Mauscheleien starken Gegenwind mit beruflichen Konsequenzen zu spüren bekommt. Von daher kann man diesen Leuten für ihren Einsatz und Mut nicht genug danken.

Liebe Grüße
Carlotta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carlotta für den Beitrag (Insgesamt 13):
OliverRosenrotArianrhodreddieBlumenwieseUlulu 69SeventhWavepadmaBittchenSommersprosseClariceJamieAnjalena
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine." (Monica Cassani)

Antworten