Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Liebe ADFDler,

wir wünschen Euch eine schöne Osterzeit mit möglichst entspannten Feiertagen und schönem Wetter.

Das Team ist während dieser Zeit u wahrscheinlich auch etwas länger anhaltend, aus verschiedenen Gründen personell stark unterbesetzt, so daß hauptsächlich nur administrative Aufgaben erledigt werden können.

Wir bitten Euch deshalb, verstärkt gegenseitig nach Euch zu schauen u zu unterstützen.

Danke für Euer Verständnis, liebe Grüße vom Team

---

An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegenden Absetzinfos ein: Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Die Suche ergab 3 Treffer

von Waldweg
23.04.2018 12:18
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Paroxetin-Betroffenen-Thread. Alles rund um Paroxetin, Symptome, Absetzmöglichkeiten, Erfahrungen, Austausch
Antworten: 137
Zugriffe: 37629

Re: PAROXETIN-BETROFFENEN-THREAD. Alles rund um Paroxetin, Symptome, Absetzmöglichkeiten, Erfahrungen, Austausch

Hallo zusammen, ich habe glücklicherweise diesen Thread gefunden. Und ich hoffe, ich schreibe hier richtig. 2013 erlitt ich einen schweren BurnOut u.a. aufgrund jahrelanger Überarbeitung im Schichtdienst. Mir versagte der Körper komplett, so dass ich zeitweise im Rollstuhl saß. Es folgten 10 wochen ...
von Waldweg
22.04.2018 20:58
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Hallo zusammen / Paroxetin ausschleichen
Antworten: 3
Zugriffe: 196

Re: Hallo zusammen / Paroxetin ausschleichen

Hi :-) danke für die Antwort. Heute schon WESENTLICH besser. 30mg scheinen ok. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich vorübergehend - bis zur Stabilisierung - abends 50mg Opipramol bekommen habe. ich bin nach wie vor sehr müde und irgendwie "durch den Wind" - aber die depessiven Zustände sind so...
von Waldweg
21.04.2018 18:38
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Hallo zusammen / Paroxetin ausschleichen
Antworten: 3
Zugriffe: 196

Hallo zusammen / Paroxetin ausschleichen

Ich bin 42 Jahre alt und wurde 2014 auf Paroxetin eingestellt. Panikattacken, Burnout aufgrund jahrelanger massiver überarbeitung, und in der Folge depressive Episoden führten zur Medikation. Zunächst ein Segen. Nach 2 Klinikaufenthalten und viel therapeutischen arbeit war ich dann lange Zeit sehr s...